Weitere Infos zur Region

Hafling, die Sonnenterrasse über Meran

Das sonnenverwöhnte, in weitläufige grüne Wiesen und Nadelwälder eingebettete Gemeindegebiet von Hafling wird dank seiner wundervollen Lage auf der Hochebene über dem Meraner Becken, dem Tschögglberg, auch die „Sonnenterrasse Merans“ genannt.

Die Aussicht ist einfach grandios, von hier aus sieht man bis auf die Gipfel der Texelgruppe.

Panoramasicht von Hafling

Die Lage unweit der Skipisten, auf denen man im Sommer wunderbare Wanderungen unternehmen kann, macht Hafling zu einem idealen Ferienort für die ganze Familie.

Eine der Winter-Attraktionen von Meran 2000 ist der Alpin-Bob, eine Rodelbahn auf Schienen, wo wirklich jeder Spaß hat.

Die zur Gemeinde gehörenden Ortsteile sind: St. Kathrein, Hafling Dorf, Hafling Oberdorf und Falzeben mit Meran 2000.

St. Kathrein, ein kleines Dorf von gerade mal 50 Einwohnern, ist bekannt für seine gleichnamige, romanische Kapelle.

Zentrum der Gemeinde ist Hafling Dorf mit der Pfarrkirche St. Johannes. Interessant ist auch das gotische Tabernakel zwischen dem Locherweg und dem Nusser-Hof.

Hafling Oberdorf, auf 1.300 m Höhe, ist geprägt durch verstreut liegende Siedlungen inmitten endloser grüner Natur und Stille.

Der auf 1.600 m liegende Ortsteil Falzeben ist bekannt durch das Ski- und Wandergebiet Meran 2000. Im Sommer ist der Ort auch bei Mountainbikern sehr beliebt, die dank der vielseitigen Landschaft und der Vielfalt der Strecken hier immer wieder neue schöne Touren unternehmen können.